Jan Masuhr......


.........erhielt Unterricht bei dem Komponisten Fritz Pilsl, bevor er dann an der Hochschule für Musik Heidelberg/ Mannheim bei Jörg Wagner Gitarre studierte.

 

1995 schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab. Die künstlerische Reifeprüfung absolvierte er 1998 an der „Akademie für Tonkunst" in Darmstadt bei Prof. Olaf van Gonnissen ebenfalls mit „sehr gut”.

Neben zahlreichen Meisterkursen rundete er seine Studien am Mozarteum/ Salzburg und an der „Université de Québec á Montréal”/ Kanada bei Prof.  Alvaro Pierri ab.


Jan Masuhr ist Preisträger diverser Wettbewerbe und folgte Einladungen zu Tourneen sowie internationalen Festivals, unter anderem nach Nordamerika, Schweden und Japan.

Sein musikalisches Tätigkeits­feld erstreckt sich im klassischen Bereich vom Solo-Rezital über kammermusikalische Be­setzungen (z.B. im Duo mit Flöte, Gesang, Orgel oder auch mit Sprecher bzw. in kleinen Besetzungen mit verschiedenen Streichinstrumenten) bis hin zum Solisten mit Sinfonieorchester. Mit E-Gitarre wirkt er bei zahlreichen Projekten verschiedenster Art mit (Bands im Jazz-, Rock- u. Popbereich, Musicals, Pop-Oratorien u.v.m.)

Seine CD-Veröffentlichungen fanden in den Medien große Beachtung.

Daneben arbeitet er bei verschiedensten Projekten als Komponist und Arrangeur (z.B. Hanauer Märchenfestspiele). Einen Höhepunkt seines kompositorischen Schaffens war die Uraufführung des Werkes „Gedanken brauchen ihre eigenen Wege“ für sinfonisches Orchester, Band und Sprecher im Sommer 2009, das bei Publikum und Presse gleichermaßen Begeisterung auslöste.

 

Jan Masuhr ist als privater Gitarrenlehrer in Seligenstadt, als Dozent bei Lehrgängen und als Leiter von Seminaren des "Bundes Deutscher Zupfmusiker" tätig. Er ist Mitbegründer des Jugend-Gitarren-Orchesters Hessen und Leiter des Ensembles „Con Salero“.